• Tilo Geisel

Pflanzenfotografie mit dem Nikkor 5,6 200/500 ED, VR


Die Märzenbecher gehören zu den ersten Pflanzen, die nach dem Winter die Sonne erblicken. Im Zschopautal bei Waldheim/Sachs. gibt es ein Vorkommen in der Natur. Ich bin mit den ersten Sonnestrahlen Anfang März dort gewesen, um die etwas Anderen Pflanzenfotos zu machen. Ich hatte nur das Nikkor 5,6 200/500 ED,VR dabei. Ich wollte das Hauptmotiv freistellen, der Rest des Bildes sollte in der Unschärfe verschwimmen.

Ich arbeitete dazu aus ca. 2,5 m Entfernung vom Motiv (Naheinstellgrenze 2,2 m) mit Brennweiten von 350 bis 500 mm. Damit waren die Bedingungen für das Freistellen der Pflanzen perfekt.

Die Kamera wurde bodennah (Bohnensack) eingesetzt. Ich versuchte vor dem Hauptmotiv weitere Blüten in das Bild zu rücken, um den Eindruck von Tiefe zu erhöhen.

Gleiche Vorgehensweise nutzte ich im Garten bei der Fotografie der Krokusse. Hier versuchte ich neben der Unschärfe auch verschiedene Farbtupfer in das Bild zu bringen. Dazu bedurfte es einer entsprechenden Anordnung der Blüten in unterschiedlicher Entfernung zum Hauptmotiv.

Märzenbecher

Schneeglöckchen mit verschiedenfarbigen Krokussen im Hintergrund

#Nikon #Teleobjektiv #Pflanzenfotografie #Märzenbecher #Geisel

195 Ansichten

© Tilo Geisel 2016 / Erstellt mit Wix.com